Schachjugend 2003 - 2007

Aktuelles von der Jugend aus dem Jahre aus:  Aktuelles von der Jugend aus dem Jahre 2008 2008

Gut besuchtes Blitzturnier

Mit dem Januar - Blitzturnier startete die Schachjugend Ketsch ins neue Jahr. Zwanzig Teilnehmer kämpften in zwei Gruppen um die Punkte.

In der Abteilung U 8 - U 10 siegte Matthias Lahres vor den punktgleichen Leon Schuster und Karl Steinbeißer. Auf Platz vier konnte sich Sebastian Weick behaupten. Daniel Echt belegte Rang fünf.

Die Konkurrenz in der Klasse U 12 - U 14 dominierte  ganz souverän David Schwab, ohne Punktverlust konnte er das erste Wertungsblitz in neuen Jahr für sich entscheiden. Auf dem zweiten Platz landete Marcel Herm vor Julian Singer.

Gute Platzierungen erreichten die Ketscher Schachschüler bei den Badischen Meisterschaften in Karlsruhe. David Schwab belegte in einem äußerst starken Feld einen guten Mittelplatz, und konnte so seine Wertungszahl ganz kräftig steigern.

Eine hervorragende Leistung zeigte Jana Riewe die bei ihrer ersten Teilnahme, bei einer Meisterschaft auf badischer Ebene, gleich einen sehr guten dritten Platz erreichen konnte.

Am nächsten Freitag findet eine Theorieeinheit statt, dabei steht ein Trainingssimultan auf dem Programm.

Am Sonntag, den 27.01.08 findet die zweite Runde des Eltern - Kind Turnier statt. Die Veranstaltung im Ferdinand Schmid Haus beginnt um 10.00 Uhr, Ende gegen 12.00 Uhr.
Schachbegeisterte Eltern sind mit ihren Kindern herzlich eingeladen.

WR 13.01.2008

 

Gold für Florian Schrepp und David Schwab

Bei der Bezirksjugendmeisterschaft des Schachbezirk Mannheim konnten die beiden Ketscher Jugendspieler jeweils den ersten Platz belegen.

Gleich bei seinem ersten Turnier eroberte sich Florian Schrepp den Titel in der Altersklasse U 8. Am Ende siegte er ganz souverän und ohne Punktverlust mit großem Vorsprung und stellte so sein großes Talent unter Beweis.

In der Abteilung U 14 gewann überraschend David Schwab die Konkurrenz. Gegen starke Gegner konnte er sich, in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse, durchsetzen. Der verdiente Lohn ist die Teilnahme an der Badischen Meisterschaft.

Schöne Platzierungen gab es für die übrigen Spieler der Schachjugend Ketsch.

Jana Riewe belegte einen guten fünften Platz und qualifizierte sich als bestes Mädchen ebenfalls für die Badischen Titelkämpfe U 10.

Karl Steinbeißer platzierte sich in dieser Klasse im Mittelfeld.

In der Altersklasse U 12 spielten Markus Braun, Marcel Herm und Matthias Lahres lange in der Spitzengruppe mit, erst unnötige Punktverluste in den letzten Runden, verhinderten einen Sprung auf das Siegertreppchen.

Die Verantwortlichen des Schachclubs Ketsch waren am Ende des Turniers mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Strahlende Gesichter gab es dann bei der Siegerehrung. Alle Teilnehmer erhielten schöne Preise, Urkunden und Pokale.

Einen ganz besonderen Dank geht an den Schachclub Hockenheim sowie an Bezirksjugendleiter Rainer Molfenter für die hervorragende Ausrichtung des Turniers.

WR 03.12.2007

 

Flott geblitzt

Beim Blitzturnier für den Monat November gab es folgende Ergebnisse: In der Gruppe U 8 - U 10 siegte hauchdünn Mathias Lahres vor Karl Steinbeißer und Lukas Romberg. Platz vier eroberte sich Marvin Tacka.

In der Altersklasse U 12 - U 14 setzte sich der große Favorit David Schwab durch. Ungeschlagen und ohne Punktverlust siegte er nach sechs Runden. Auf dem zweiten Platz landete Markus Braun vor Marcel Herm. Jana Riewe belegte Rang vier.

Die Schachjugend Ketsch trifft sich ab sofort freitags zu folgenden Trainingszeiten:

U 8 - U 10:    17.00 Uhr - 18.00 Uhr

U 12 - U 14:  18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Am kommenden Freitag findet eine weitere Runde des Vereinsturnier statt.

Schachkundige Kinder sind jederzeit willkommen.

WR 11.10.2007

 

Marcel Herm gewinnt Jubiläumsturnier

Gut besucht war das Jubiläumsturnier der Schachjugend Ketsch zum  fünften Geburtstag. Zahlreiche Kinder und Jugendliche kämpften am Tag der Deutschen Einheit um den begehrten Titel.

Nach sieben Runden hatte Marcel Herm (U 12) die Nase ganz vorn. Souverän und ohne Niederlage konnte er die fünfte Ketscher Schnellschachmeisterschaft für sich entscheiden. Auf den Plätzen zwei und drei in dieser Klasse platzierten sich gemeinsam Matthias Lahres und Johannes Blem.

Eine große Überraschung gab es in der Gruppe U 10. Hier siegte Marvin Tacka vor den punktgleichen Jana Riewe und Ingo Hoyer

In der Abteilung U 14 belegten David Schwab und Dominik Lemmert zusammen Platz 1 - 2.

Den Titel in der Altersklasse U 8 gewann Florian Schrepp der im Gesamtklassement einen äußerst respektablen vierten Platz belegte.

Bei der Siegerehrung , durchgeführt von Jugendtrainer Walter Rohr, gab es neben Pokalen und Urkunden für alle Teilnehmer schöne Sachpreise.

Die Schachjugend trifft sich am nächsten Montag zum Blitzturnier für den Monat Oktober.

Schachkundige Kinder sind herzlich willkommen.

WR 06.10.2007

 

5 Jahre Schachjugend Ketsch

Mit einem großen Turnier feiert die Schachjugend Ketsch ihr fünften Geburtstag:

Am Mittwoch, den 03.10.07, findet im Ferdinand Schmid Haus die offene Ketscher Schnellschachmeisterschaft für Kinder und Jugendliche statt.

Beginn der Veranstaltung ist um 10.00 Uhr, Ende gegen 15.00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Schachjugend Ketsch sowie Kinder / Jugendliche mit Wohnsitz in Ketsch. Gespielt und gewertet wird in folgenden Altersklassen : U 8, U 10, U 12, und U 14. Turniermodus : 7 Runden, CH-System, 2x 15 Minuten pro Partie.

Schachkundige Kinder sind herzlich eingeladen, auf die Sieger und Platzierten warten schöne Preise.

WR 26.09.2007

 

Eltern - Kind - Turnier beim Schachclub Ketsch

Der Schachclub Ketsch veranstaltet am Sonntag, den 23.09.07 sein drittes Eltern - Kind - Turnier. Die Veranstaltung findet von 10.00 - 12.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus statt.

Ein Kind und ein Elternteil bilden jeweils eine Mannschaft.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.

Sehr gut besucht war der Trainingsauftakt der Schachjugend für die Saison 2007 / 08. Traditionell stand ein Blitzturnier auf dem Programm.

Elf Teilnehmer kämpften in der Gruppe U 8 um die ersten Punkte. Am Ende hatten Leon Schuster und Marvin Tacker die Nase ganz vorne. Gleich sechs Spieler landeten punktgleich auf den Plätzen drei bis acht. Karl Steinbeißer, Patrik Rosenkranz, Lukas Romberg, Daniel Feldhofer, Daniel Echt und Robin Diefenbacher konnten wertvolle Punkte für die Jahreswertung sammeln.

In der Abteilung  U 10 - U 12 gab es ebenfalls zwei Gewinner. Markus Braun und Marcel Herm lagen am Ende ganz weit vorn. Platz drei belegte Florian Schrepp.

Favoritensiege gab es in der Altersklasse U 14 - U 16. Christina Neuberger und David Schab eroberten gemeinsam Platz 1 und 2. Rang drei bis fünf holten sich Julian Singer, Dominik Lemmert und Julian Martin.

Am nächsten Montag findet die erste Runde des Vereinsturnier statt. Schachkundige Kinder und Jugendliche sind jederzeit willkommen.

WR 16.09.2007

 

Saisonauftakt bei der Schachjugend

Die Schachjugend Ketsch trifft sich am Montag, den 10.09.07 im Ferdinand Schmid Haus zum Trainingsbeginn der Schachsaison 2007 / 08.

Dabei steht das Blitzturnier für den Monat September auf dem Programm.

Folgende Übungszeiten sind angesetzt:

U8: 15.00 Uhr - 15.45 Uhr
U 10 - U 12 : 16.00 Uhr - 17.00 Uhr
U 14 - U 16: 17.00 Uhr - 18.00 Uhr

Schachkundige Kinder und Jugendliche sind jederzeit willkommen!

WR 03.09.2007

 

Junge Schachmeister geehrt

Anlässlich seines Grillfestes im Holzkistel am Anglersee ehrte der Schachclub Ketsch seine erfolgreichen jungen Schachspieler.

Zahlreiche Jugendspieler waren mit ihren Eltern bei diesem Fest versammelt und feierten ihre Erfolge.

Nach der Begrüßung durch den zweiten Vorsitzenden Thomas Riewe stand ein Spaßturnier auf dem Programm. Schach einmal ganz anders machte allen viel Freude.
Danach ging es zu der Siegerehrung.

In der Anfängergruppe siegte ganz souverän und ohne Punktverlust Florian Schrepp. Den zweiten Platz holte sich Lukas Romberg vor Leon Schuster. Rang vier eroberte Karl Steinbeißer vor Daniel Feldhofer und Daniel Echt.

Das Vereinsturnier der Altersklasse U 8 - U 10 gewann, ebenfalls ohne Punktverlust, Hendrik Eichhorn. Den zweiten Tabellenplatz belegte Marcel Herm vor Jana Riewe und Matthias Lahres.
Das Jahresblitzturnier in dieser Altersklasse entschieden punktgleich Marcel Herm und Hendrik Eichhorn für sich. Auf Platz drei lief Matthias Lahres ein.

In der Abteilung U 12 - U 14 gab es beim Vereinsturnier ebenfalls zwei Sieger. Christina Neuberger und David Schwab teilten sich den begehrten Titel. Auf Rang drei konnte sich , dank eines famosen Endspurt , Dominik Lemmert platzieren.
Das Blitzturnier in dieser Altersklasse war eine sichere Beute von David Schwab. Er siegte ganz unangefochten vor Julian Martin und Johannes Blem.

Alle Sieger und Platzierten erhielten Pokale, Urkunden und sehr schöne Sachpreise.

Bei einem schmackhaften Buffet, gegrillten Würsten und kühlen Getränken verbrachte man in wunderschöner Umgebung einen gemütlichen Nachmittag.

Die Schachjugend trifft sich nach den Sommerferien am 10.09.07 zu ihrem ersten Training.

WR 10.08.2007

 

Spannendes Finale beim zweiten Eltern - Kind Turnier

Bei der letzten Runde des Eltern - Kind Turnier, das der Schachclub Ketsch am vergangenen Sonntag im Ferdinand Schmid Haus veranstaltete, gab es ein äußerst spannendes Finale.

Vor dem letzten Spieltag hatten noch fünf Mannschaften Chancen auf den begehrten Titel. Nach sehr dramatischen Kämpfen gab es gleich für zwei Teams Grund zum Jubel. Punktgleich auf dem geteilten Platz eins bis zwei konnten sich die Familien Schwab und Riewe platzieren. Den dritten Rang eroberte sich Familie Pielorz. Gemeinsam auf Tabellenplatz vier und fünf rangierten die Familien Hoyer und Weidner.

Am Ende des Turniers zeigten sich die Verantwortlichen des Schachclubs Ketsch mit der Teilnahme von insgesamt zwölf Mannschaften mehr als zufrieden.
Eine dritte Auflage des Eltern - Kind Turnier in der Schachsaison 2007 / 08 wurde von allen Teilnehmern einstimmig begrüßt.

Beim Blitzturnier für den Monat Juli gab es in der Gruppe U 12 - U14 eine faustdicke Überraschung. Nach einer tollen Leistung siegte verdient Markus Braun. Den zweiten Platz belegten gemeinsam David Schwab und Julian Martin. Auf Rang vier bis sechs konnten sich, ebenfalls punktgleich, Marcel Herm, Johannes Blem und Julian Singer platzieren.

Am nächsten Montag stehen Nachholpartien für das Vereinsturnier auf dem Programm.

WR 09.07.2007

 

Erfolgreiche Blitzer

Gute Erfolge erzielten die Ketscher Schachspieler bei der Jugendeinzelblitzmeisterschaft des Bezirk Mannheim in Reilingen.

In der Gruppe U 10 belegte Marcel Herm einen hervorragenden 3. Platz. Ingo Hoyer konnte in diesem starken Feld den fünften Rang erreichen.

Ein Superleistung zeigte David Schwab im Wettbewerb U 12. Mit großem Vorsprung und ganz souverän konnte sich das Ketscher Talent den ersten Platz sichern.

Mario Weidner rundete mit einer guten Leistung den Erfolg der Ketscher Schachjugend ab. In der Altersklasse U 14 konnte er den Vizemeistertitel erobern.

Bei den laufenden Vereinturnieren gibt es folgende Tabellenstände:
In der Anfängergruppe führt ganz überlegen Florian Schrepp vor Leon Schuster, Lukas Romberg und Karl Steinbeißer. Die Gruppe U 8 - U 10 wird von Hendrik Eichhorn angeführt. Auf Platz zwei liegt Marcel Herm vor Mathias Lahres. Ein spannendes Rennen gibt es in der Altersklasse U 12 - U 14. Nach zehn Runden führt David Schwab vor Christina Neuberger und Mario Weidner.

Am nächsten Montag findet das Blitzturnier für den Monat Mai statt.

WR 08.05.2007

 

Favoriten setzten sich durch

Beim Blitzturnier für den Monat April setzen sich die Favoriten klar durch.

In der Gruppe U 8 - U 12 siegte ohne Punktverlust Hendrik Eichhorn. Den zweiten Platz belegten gemeinsam Mathias Lahres und Ingo Hoyer. Auf Rang vier bis sechs platzierten sich Sebastian Weick, Jana Riewe und Marcel Herm.

Die Altersklasse U 12 - U 14 beherrschte ganz souverän David Schwab. Seine Bilanz mit sechs Punkten war makellos. Überraschend den zweiten Platz belegte mit einer sehr guten Leistung Markus Braun. Auf Plätze drei bis fünf rangierten gemeinsam Dominik Lemmert, Julian Martin und Johannes Blem.

Am nächsten Montag findet eine weitere Runde des Vereinsturnier statt.

WR 16.04.2007

 

Ergebnisse vom Jugendschach

Rege Beteiligung gab es bei den Blitzturnieren der Schachjugend Ketsch für den Monat Februar.

IIn der Gruppe U 8 - U 10 siegte ganz überlegen Hendrik Eichhorn vor Marcel Herm. Auf den Rängen 3 - 5 landeten Mathias Lahres, Sascha Althans und Sebastian Weick.

In der Gesamtwertung führt Hendrik Eichhorn ganz knapp vor Marcel erm. Jana Riewe liegt auf Position drei vor Mathias Lahres.

Die Altersklasse U 12 - U 14 war mit vierzehn Teilnehmern sehr gut besetzt. Nach fünf spannenden Runden siegte ungeschlagen Christina Neuberger vor Mario Weidner. Die Plätze 3 - 7 belegten punktgleich Adina Klein, Dominik Lemmert, Johannes Blem und David Schwab.

Spitzenreiter in der Gesamtwertung ist ganz souverän David Schwab vor Mario Weidner und Julian Martin.

Am Montag den 05. März findet das Blitzturnier für den Monat März statt, für die Anfängergruppe stehen Nachholpartien auf dem Programm.

WR 25.02.2007

 

Rekordbeteiligung beim Eltern - Kind Turnier

Sehr gut besucht war das Eltern - Kind Turnier das der Schachclub Ketsch am vergangenen Sonntag im Ferdinand Schmid Haus durchführte. Neun Mannschaften kämpften dabei über zwei Stunden um die Punkte.

Unterstützt durch zahlreiche Fans feierten die Gebrüder Weick einen sehr guten Einstand. Mit einem Sieg sowie einem Unentschieden konnten sie sich hervorragend in Szene setzen.

Tagessieger mit zwei gewonnen Kämpfen wurden Vater und Tochter Riewe.

Nach vier gespielten Runden liegen die Familien Schwab und Pierlorz gemeinsam an der Tabellenspitze. Kontakt zum Führungsduo halten die Familien Riewe und Weidner. Noch sehr gut im Rennen liegen die Familien Hoyer und Weick.

Da in diesem Turnier jeder gegen jeden spielt haben noch alle teilnehmenden Mannschaften gute Chancen auf den Turniersieg.

Die Schachjugend trifft sich kommenden Montag zu einer weiteren Runde des Vereinsturnier.

WR 29.01.2007

 

Eltern-Kind Turnier beim Schachclub

Die Jugendabteilung des Schachclubs Ketsch veranstaltet am Sonntag ,den 28.01.07 die zweite Auflage des Eltern-Kind-Turnier. Nach der ersten Runde führt mit fünf Punkten Familie Pierlorz ganz knapp vor Familie Schwab. Noch gut im Rennen liegen die Familien Riewe, Weidner und Rica. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen.

Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus, Ende gegen 12.00 Uhr.

Beim Blitzturnier für den Monat Januar gab es folgende Ergebnisse: In der Gruppe U 8 - U 10 siegte ungeschlagen Hendrik Eichhorn vor Marcel Herm und Mathias Lahres. Jana Riewe erreichte Rang vier vor Sebastian Weik und Philipp Pierlorz.

Die Altersklasse U 12 - U 14 gewann ganz souverän Julian Martin vor Mario Weidner. Auf den weiteren Plätzen folgten Adina Klein und David Schwab.

Die Schachjugend trifft sich nächsten Montag zu einer Theoriestunde.

WR 22.01.2007

 

Ergebnisse vom Jugendschach 

Beim Blitzturnier für den Monat Dezember gab es folgende Ergebnisse :
In der Gruppe U 8 - U 10 siegte ganz überlegen und ohne Punktverlust Hendrik Eichhorn. Marcel Herm landete mit nur einer Niederlage auf Platz zwei. Auf den Plätzen 3 - 5 platzierten sich gemeinsam Sebastian Weick, Jana Riewe und Mathias Lahres. Sechster wurde Ingo Hoyer.
Rekordbeteiligung gab es in der Gruppe U 12 - U 14. Fünfzehn Schachschüler kämpften um die Punkte. Ganz überlegen sicherte sich Mario Weidner den Turniersieg. Auf den Plätzen zwei und drei landeten gemeinsam Johannes Blem und David Schwab. Rang 4 - 7 belegten Adina Klein, Fabian Sontowski, Sven Berberich und Christina Neuberger.

Am nächsten Montag findet die Winterfeier der Schachjugend statt. Dabei gibt es ein buntes Programm mit Schachquiz, Tandemschach und lustigen Schachspielen.

Die Schachjugend ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

WR 11.12.2006

 

Gute Platzierungen für die Ketscher Schachjugend 

Bei der Bezirkseinzelmeisterschaft des Schachbezirk Mannheim in Altlußheim erzielten die Mitglieder der Schachjugend Ketsch gute Platzierungen.

In der Altersklasse U 8 konnte Jana Riewe, in ihrem ersten Turnier, gleich die Vizemeisterschaft erobern. Ein sehr schöner Erfolg der jüngsten Ketscher Spielerin, die sich damit gleichzeitig die Teilnahme zur Badischen Meisterschaft sicherte.

Markus Braun erreichte in der Gruppe U 10 einen beachtenswerten fünften Platz. Marcel Herm, Hendrik Eichhorn und Philipp Pielorz belegten in dieser Klasse gute Mittelplätze.

Ganz knapp verpasste David Schwab den Titel in der Konkurrenz U 12. Punkt- und Wertungsgleich entschied erst die Feinwertung zu Ungunsten des Ketscher Schachtalent. Der zweite Platz ist dennoch ein sehr schöner Erfolg und berechtigt zur Mitwirkung an der Badischen Meisterschaft. Fabian Sontowski, Mathias Lahres und Julian Singer platzierten sich im Mittelfeld der Tabelle.

Eine sehr gute Leistung zeigte Adina Klein in der Altersklasse U 14. In einem starken Teilnehmerfeld ereichte sie einen beachtlichen vierten Platz.

Am Ende des Turnier, hervorragend ausgerichtet durch den Schachclub Altlußheim, zeigten sich Spieler und Verantwortliche des Schachclub Ketsch sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Die Schachjugend trifft sich nach den Herbstferien zu einer weiteren Runde des Vereinsturnier.

Die Schachjugend Ketsch trifft sich immer Montags zum Training im Ferdinand Schmid Haus zum Training. Gäste sind jederzeit willkommen.

WR 21.11.2006

 

Packendes Schach beim Eltern-Kind Turnier

Beim Eltern-Kind Turnier ,das der Schachclub Ketsch in der zweiten Auflage durchführte, konnte wieder eine rege Teilnahme verzeichnet werden. Sieben Mannschaften lieferten sich in drei Runden äußerst packende Schachpartien.

Mit fünf Punkten hat sich Familie Pielorz an die Spitze gesetzt, danach folgt mit vier Punkten Familie Schwab. Gut im Rennen liegt mit drei Punkten Familie Riewe. Titelverteidiger Familie Weidner sowie Familie Rica, Familie Hoyer und Familie Berhalter folgen auf den weiteren Plätzen.

Da noch mehrere Runden gespielt werden, haben alle Teilnehmer noch Chancen auf den Turniersieg.

Die Schachjugend trifft sich nach den Herbstferien zu einer weiteren Runde des Vereinsturnier.

Schachbegeisterte Kinder, besonders in der Anfängergruppe, sind jederzeit willkommen.

WR 21.10.2006

 

David Schwab gewinnt Schnellschachmeisterschaft

Bei der vierten " Offenen Ketscher - Schnellschachmeisterschaft " gab es mit siebzehn Teilnehmern eine rege Beteiligung. Erfreulicherweise hatten auch einige Hobbyspieler den Weg ins Ferdinand Schmid Haus gefunden und schlugen sich dabei gegen die etablierten Vereinsspieler recht wacker.

Nach sieben hartumkämpften Runden konnte sich David Schwab ( U 12 ) mit dem Titel " Ketscher Schnellschachmeister " schmücken. Auf Rang zwei und drei landeten gemeinsam Mario Weidner und Patrick Neuberger. Platz vier belegte Julian Singer. Die Konkurrenz U 14 gewann ganz souverän Christina Neuberger.

Die meisten Teilnehmer spielten in der Gruppe U 10. Hier siegte ganz knapp Marcel Herm vor den punktgleichen Markus Braun, Matthias Lahres und Johannes Blem. Die weiteren Plätze belegten Philipp Pielorz, Alexander Pichler, Dominik Knischek, Lukas Wirth und Alexander Rica.

Den Wettbewerb der allerjüngsten Spieler gewann Ingo Hoyer vor Jana Riewe und Leopold Gress.

Dank der großzügigen Spende einiger Vereinsmitglieder gab es bei der Siegerehrung für alle Teilnehmer wertvolle Sachpreise und Urkunden.

Die Schachjugend trifft sich am Montag den 23. Oktober zum Blitzturnier für den Monat Oktober. Schachbegeisterte Gäste sind jederzeit willkommen.

WR 13.10.2006

 

2. Auflage des Eltern - Kind - Turnier

Nach dem großen Zuspruch in der letzten Saison veranstaltet der Schachclub Ketsch wieder das beliebte Eltern - Kind - Turnier.

Am Sonntag, den 8. Oktober 2006 um 10.00 Uhr findet im Ferdinand Schmid Haus die erste Runde statt. Ende der Veranstaltung gegen 12.00 Uhr.

Zum Modus : In einer Runde werden pro Mannschaftsbegegnung vier Partien gespielt. Dabei spielen Eltern sowie Kinder gegeneinander, im zweiten Teil treffen dann die Kinder auf die Eltern.

Spielzeit 2 X 10 Minuten. Ein Kind und ein Elternteil bilden eine Mannschaft, auch Verwandte sind spielberechtigt.

Schachbegeisterte Eltern / Kinder (auch Nichtmitglieder und Hobbyspieler) sind herzlich willkommen. Auf die Sieger warten wertvolle Preise.

WR 30.09.2006

 

Schachclub Ketsch "Schachjugend feiert Geburtstag "

Mit einem großen Turnier feiert die Schachjugend Ketsch ihren vierten Geburtstag. Aus diesem Anlass findet am 3.10.06 um 10.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus die 4. Offene Ketscher Schnellschachmeisterschaft der Jugend statt.

Gespielt werden sieben Runden im Schweizer System, pro Spieler und Partie gibt es 15 Minuten Bedenkzeit. Teilnehmen können Mitglieder der Schachjugend sowie Schüler / Jugendliche mit Wohnsitz in Ketsch. Gewertet wird in den Altersklassen U 8, U 10, U 12 und U14. Auf die Sieger warten wertvolle Preise. Die besten Hobbyspieler erhalten einen Sonderpreis.

Interessierte und schachkundige Kinder sind zu dieser Veranstaltung ganz herzlich eingeladen.

Beim Blitzturnier für den Monat September gab es einen souveränen Sieg von Vorjahresmeister David Schwab. Ohne Punktverlust konnte er sich den ersten Platz erobern. Rang zwei belegte Christina Neuberger vor Julian Martin. Zum ersten Mal in der Gruppe U 12 - U 14 spielten Johannes Blem und Fabian Sontowski, beide belegten am Ende die Plätze 4 - 5. Eine sehr gute Leistung der beiden jungen Spieler.

Die Schachjugend trifft sich am nächsten Montag zu einer Theoriestunde für alle Gruppen im Ferdinand Schmid Haus.

WR 23.09.2006

 

4 Jahre Schachjugend Ketsch

Am 3. Oktober 2006 ab 10 Uhr findet die Offene Schnellschachmeisterschaft der Schachjugend im Ferdinand Schmid Haus statt. Gespielt werden sieben Runden im Schweitzer System mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler. Eine Partie dauert also höchstens 30 Minuten.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Schachjugend Ketsch sowie Kinder / Jugendliche mit Wohnsitz in Ketsch.

Gespielt und gewertet wird in folgenden Altersklassen: U 8, U 10, U 12, U 14.

Auf die Sieger warten wertvolle Preise.

Mittagspause 12.00 - 13.00 Uhr, Ende gegen 15.00 Uhr.

WR 16.09.2006

 

Schachjugend Ketsch " Schach für Anfänger "

Schachbegeisterte Mädchen und Jungen ab sechs Jahren haben ab dem 2.10.2006 die Gelegenheit in die Geheimnise des Königlichen Spiels eingeweiht zu werden. Der Schachclub Ketsch bietet Anfängern einen kostenlosen Grundkurs der über insgesamt zwölf Nachmittage (15.00 - 16.00 Uhr) geht. Danach können die jungen Schachspieler entscheiden, ob sie in einer der beiden Jugendgruppen ihr Schachwissen vertiefen wollen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist wird um rechtzeitige Anmeldung im Montags - Training gebeten.

Zur Eröffnung der Schachsaison 2006 / 07 trifft sich die Schachjugend Ketsch am 18.09.06 im Ferdinand Schmid Haus. Für die Gruppen U 8 - U 10 und U 12 - U 14 steht das Blitzturnier für den Monat September auf dem Programm.

Die genauen Trainingszeiten stehen oben.

Gäste sind zum Mitspielen jederzeit willkommen.

WR 09.09.2006

 

Entscheidung fiel in der letzten Partie

Beim Blitzschachturnier für den Monat Juli fielen in den beiden Altersklassen die letzten Entscheidungen für die Jahreswertung.

In der Gruppe U 8 - U 10 holte sich Johannes Blem den begehrten Titel. Zweiter wurde ganz knapp dahinter Hendrik Eichhorn. Rang drei belegte Fabian Sontowski vor Markus Braun und Florian Anitei - Wiener.

Eine ganz knappe Entscheidung gab es in der Gruppe U 12 - U 14. Erst in der allerletzten Partie konnte sich David Schwab den Titel " Jahresblitzmeister 2005 / 06 " erobern. Zweiter in der Gesamtwertung wurde Julian Martin vor Christina Neuberger, Mario Weidner und Dominik Lemmert.

Am nächsten Montag besteht letztmals die Gelegenheit Nachholpartien für das Vereinsturnier zu absolvieren.

Schachbegeisterte Gäste sind jederzeit willkommen.

WR 10.07.2006

 

Ergebnisse vom Blitzschachturnier der Jugend

Beim Blitzschachturnier für den Monat Juni gab es in der Gruppe U 12 - U 14 folgende Ergebnisse: Souverän und ohne Punktverlust siegte Mario Weidner. Auf dem  zweiten Platz folgte mit nur einer Niederlage David Schwab. Auf Rang 3 - 4 platzierten sich gemeinsam Christina Neuberger und Dominik Lemmert. Platz 5 belegte Julian Martin.

In der Gesamtwertung führt nach zehn Runden ganz knapp Julian Martin vor David Schwab. Auf dem dritten Platz liegt Mario Weidner vor Dominik Lemmert.Erst in der letzten Rund am 10.07.06 wird die Entscheidung über den Titel " Jahresblitzmeister " fallen.

Am nächsten Montag stehen Nachholpartien für das Vereinsturnier auf dem Programm. Dabei kommt es zu folgenden Paarungen:

U 8 - U 10
Fabian Sontowski - Hendrik Eichhorn
Johannes Blem - Florian Anitei - Wiener
Mathias Lahres - Milan Berhalter

U 12 - U 14
Adina Klein - Christina Neuberger
Sven Berberich - Janik Hinsberger
Mario Weidner - Julian Singer
Patrick Neuberger - Julian Martin

Schachbegeisterte Gäste sind jederzeit willkommen.
 

WR 27.06.2006

 

 

Spannendes Finale beim Eltern - Kind - Turnier

Bei der vierten und letzten Runde des Eltern - Kind - Turnier gab es nochmals äußerst spannende Kämpfe. Acht Mannschaften spielten bei hochsommerlichen Temperaturen um Punkte und den Turniersieg.

Am Ende siegte verdient mit neun Punkten Vater und Sohn Weidner.
Den zweiten Platz mit acht Punkten eroberte Familie Schwab. Ganz knapp dahinter landete Familie Pielorz auf Rang drei. Den vierten Platz erreichte Familie Martin.

Hochzufrieden mit der Beteiligung an dem Turnier zeigten sich die Verantwortlichen des Schachclubs Ketsch. An den vier Runden nahmen insgesamt vierzehn Mannschaften teil. Einer Neuauflage im Spätjahr, von allen Teilnehmern gewünscht, steht nichts im Wege.

Beim Vereinsturnier der Schachjugend standen Nachholpartien auf dem Programm. Dabei gab es einige Überraschungen. So konnte sich Fabian
Sontowski wieder an die Spitze der Gruppe U 8 - U 10 setzen. Knapp dahinter rangiert Markus Braun. Gute Chancen auf einen Podiumsplatz haben noch Florian Anitei - Wiener, Johannes Blem und Hendrik Eichhorn.
In der Altersklasse U 12 - U 14 führt Mario Weidner vor David Schwab und Dominik Lemmert. Julian Martin und Adina Klein halten ebenfalls noch Kontakt zu der Spitze.

Am nächsten Montag steht das Blitzschachturnier für den Monat Juni auf dem Programm. Schachbegeisterte Gäste sind jederzeit willkommen.
 

WR 19.06.2006

 

 

Schachjugend Ketsch "Erfolgreicher Start bei der Bezirksmeisterschaft"

Fünfzehn Ketscher Schachschüler starteten am letzten Samstag bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Viernheim. Dabei gab es , bei dieser sehr gut besuchten Veranstaltung, einige bemerkenswerte Erfolge der Ketscher Schachjugend.
In der Gruppe U 10 belegte Hendrik Eichhorn einen hervorragenden 7 Platz. Sehr gut auch Rang 8 für Johannes Blem. Dank eines tollen Endspurt konnte Benno Leitzke den 9 Platz erkämpfen. Markus Braun, Philipp Pielorz und Matthias Lahres ereichten einen guten Mittelplatz.
Die meisten Teilnehmer stellte Ketsch in der Gruppe U 12. Hier spielten die Spieler aus der Enderle - Gemeinde lange in der Spitzengruppe mit.Mit einer ganz ausgezeichneten Leistung konnte David Schwab Platz 4 ereichen. Adina Klein, die eine hervorragendes Turnier spielte wurde sechste in der Gesamtwertung und gewann ganz souverän die Mädchenkonkurenz. Der Lohn ist die Teilnahme bei der Badischen Meisterschaft.Voll überzeugen konnte Janik Hinsberger mit seinem 7. Platz. Eine positive Überraschung auch der 8. Platz von Fabian Sontowski.Dominik Lemmert der lange in der Spitzengruppe mitspielte und sehr schwere Gegner hatte belegte am Ende einen guten neunten Platz.Den Erfolg in dieser Gruppe rundeten David Rübenacker, Florian Anitei - Wiener und Milan Berhalter ab,die sich allesamt im mittleren Drittel der Tabelle qualifizieren konnten. Eine Superleistung zeigte Maximilian Osztfalk in der Gruppe U 14. In dieser sehr stark besetzten Gruppe belegte er einen guten siebten Platz.
Am Ende des Turnier zeigten sich Spieler und Verantwortliche des Schachclubs Ketsch mit dem Erreichten sehr zufrieden.
WR.

Schachjugend Ketsch "Ergebnisse vom Jugendschach"

Beim Blitzschachturnier für den Monat November gab es folgende Resultate.
In der Gruppe U 8 - U 10 siegten gemeinsam Hendrik Eichhorn und Johannes Blem. Auf Platz 3 und 4 landeten punktgleich Chantal Berg und Florian Anitei - Wiener. Rang 5 - 7 belegten Matthias Lahres, Markus Braun und Jonas Hemmerich.
Äußerst spannend war der Wettbewerb in der Altersklasse U 12 - U 14.Nach 6 Runden gab es auch hier zwei Sieger. Mario Weidner und David Schwab hatten die Nase ganz vorn. Auf den Plätzen 3 - 4 rangierten Christina Neuberger und Dominik Lemmert.Danach folgte ein breites Verfolgerfeld. Sven Berberich, Janik Hinsberger,Julian Martin, Adina Klein und David Rübenacker lagen gemeinsam auf den Plätzen 5 - 9. Die Teilnehmer der Bezirkseinzelmeisterschaft in Viernheim treffen sich am Mittwoch, den 16.11.05 um 16.00 Uhr im Ferd. Schmid Haus zu einem Sondertraining.
Am nächsten Montag findet eine weitere Runde des Vereinsturnier statt. Interessierte Kinder sind jederzeit zum mitspielen willkommen. WR.

 

Schachjugend Ketsch "Schachturnier zum Geburtstag"

 

Anlässlich des dritten Geburtstag der Schachjugend Ketsch findet am Sonntag , den 23.10.05 die Ketscher Schnellschachmeisterschaft statt. Beginn ist um 10.00 Uhr im Ferd. Schmid Haus.Siegerehrung gegen 15.00 Uhr.
Gewertet wird in den Altersklassen U 8 - U 10 sowie U 12 - U 14. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Schachjugend Ketsch sowie Kinder / Jugendliche mit Wohnsitz in Ketsch.Auf die Sieger warten schöne Preise.
Alle schachbegeisterten Kinder sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Schachjugend trifft sich am Montag zum Blitzturnier für den Monat Oktober. WR.

Schachjugend Ketsch : " Großes Finale "

Bei den Vereinsmeisterschaften der Schachjugend sind nach spannenden Kämpfen alle Entscheidungen gefallen.
Die Problemschachmeisterschaft gewann nach 33 Runden ganz überlegen Titelverteidiger David Schwab vor Albert Selimi, Christina Neuberger und Mario Weidner. Ein großes Lob geht an dieses Quartett,hatten sie doch über einen Zeitraum von fast einem Jahr,wöchentlich vier Schachprobleme zu lösen.
Das Turnier in der Anfängergruppe gewann ganz souverän Fabian Sontowski. Um die weiteren Plätze auf dem Siegerpodest gab es einen harten Kampf. Benno Leitzke,Hendrik Eichhorn und Johannes Blem landeten punktgleich auf den Plätzen 2 - 4. Rang 5 belegte Chantal Berg. Zwei Gewinner gab es beim Vereinsturnier in der Gruppe U 10 - U 12.
Es siegten gemeinsam Mario Weidner und Maximilian Osztfalk. Auf Platz 3 konnte sich Dominik Lemmert platzieren.
Meister in der Gruppe U 14 - U 16 wurde ungeschlagen David Schwab. Der jüngste Teilnehmer des Feldes spielte ein überragendes Turnier und stellte einmal mehr sein großes Talent unter Beweis. Den zweiten Platz eroberte sich Christina Neuberger vor Albert Selimi.
Die Siegerehrung findet im Rahmen des Grillfestes am Freitag,den 2.09.05 um 17.00 Uhr im Holzkistel am Anglersee statt.Alle Jugendspieler sind mit ihrer Familie herzlich eingeladen. WR

Schachjugend Ketsch : " Vizemeisterschaft für U 12 "

Einen hervorragenden zweiten Platz belegte die erste Mannschaft der Schachjugend Ketsch bei der am 12.03.05 durchgeführten Bezirksmannschafts- meisterschaft im Ferd. Schmid Haus in Ketsch. Das Team in der Aufstellung Mario Weidner, Adina Klein, Dominik Lemmert und David Schwab mußte nur dem Nachwuchs des Schachbundesligisten Viernheim den Vortritt lassen.Im direkten Vergleich konnte man den Viernheimern ein Unentschieden abtrotzen, jedoch ein überraschender Punktverlust gegen Reilingen verhinderte eine noch bessere Platzierung.
Überragender Spieler in der Ketscher Mannschaft war Dominik Lemmert, der seine Partien alle gewinnen konnte. Sehr gut auch Adina Klein, die nur einen Punkt abgeben mußte. Gut spielte am Spitzenbrett Mario Weidner, der ein positives Punktekonto erreichte, wacker schlug sich der jüngste Spieler im Quartet David Schwab, der durch sein solides Spiel überzeugte.
Überraschend das Abschneiden der zweiten Ketscher Mannschaft die 2 Siege sowie ein Remis erreichte,lediglich gegen die zwei Spitzenteams von Viernheim und Ketsch 1 verlor man. Das Team in der Aufstellung Maximilian Ostzfalk, Lukas Reister, Mark-Philip Schimmele, Florian Anitei-Wiener sowie den Ersatzspielern Patrik Neuberger und David Rübenacker kann mit seinem Abschneiden mehr als zufrieden sein.
Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung durchgeführt vom Bezirksjugendleiter Jürgen Großberger. Neben Pokalen und Urkunden gab es für alle Teilnehmer schöne Sachpreise.
Dank auch an die Eltern der Schachjugend Ketsch, die durch ihre tolle Bewirtung viel zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.
Die Schachjugend Ketsch trifft sich immer Montags im Ferd. Schmid Haus zum Training, Gäste sind jederzeit willkommen.

 

Jugend-Grand-Prix-Turnier "Schneeflocke"

Der Schachclub Ketsch ist Ausrichter des Jugend-Grand-Prix-Turnier "Schneeflocke".
Am 19.02.05 um 10.00 Uhr findet in der Rheinhallengaststätte dieses besondere Turnier statt. Dabei werden Schachspieler aus ganz Deutschland erwartet. Gespielt wird in den Altersklassen U 8/ U 10/ U 12/ U 14/ U 16 / U 18. Eingeladen sind auch alle schachbegeisterten Kinder/Jugendlichen aus dem Schachbezirk Mannheim die hier ihre schachlichen Qualitäten unter Beweis stellen können. Die Schachjugend Ketsch wird mit einer größeren Anzahl von Spielern bei diesem Turnier vertreten sein.
Beim Vereinsturnier der Schachjugend gab es folgende Ergebnise : In der Anfängergruppe führt nach acht Runden Fabian Sontowski ganz knapp vor Chantal Berg. Benno Leitzke hat sich nach guten leistungen auf den dritten Platz vorgearbeitet. Noch sehr gut im Rennen liegen Johannes Blem,Hendrik Eichhorn, Patrick Neuberger und Markus Braun.
In der Gruppe U 10 - U 12 führt ganz klar Dominik Lemmert.Die härtesten Verfolger sind hier Adina Klein und Mario Weidner.
Einige Veränderungen hat es in der Gruppe U 14 - U 16 gegeben. Hier liegen mit jeweils sechs Punkten David Schwab und Florian Duda an der Spitze. Albert Selimi und Christina Neuberger belegen Platz drei und vier. Dahinter folgt ein breites Mittelfeld angeführt von Lucas Reister, Julian Martin und Nick Stübe. Am kommenden Montag findet ein Vorbereitungsturnier für den Jugend- Grand- Prix statt.Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.(WR)

Aufgalopp mit Blitzturnier

Mit dem Blitzturnier für den Monat Januar startete die Schachjugend Ketsch ins neue Jahr.
22 Teilnehmer kämpften um Punkte und gute Plätze. In der Gruppe U 10 - U 12 gewann Mario Weidner ohne Niederlage vor Adina Klein,Dominik Lemmert und Florian Wiener. Die weiteren Plätze belegten Maximilian Ostzfalk,Janik Hinsberger, Daniele Aiello und Jonas Hemmerich. Die Gruppe U 14- U 16 dominierte ganz souverän Florian Duda.Ungeschlagen konnte er den Turnierauftakt für sich entscheiden. Julian Schwab wurde Zweiter. Gemeinsam auf dem dritten Rang landeten Lukas Reister,David Schwab und Julian Martin.
In der Anfängergruppe stand die siebte Runde des Vereinsturnier auf dem Programm. Hier führt Fabian Sontowski vor Chantal Berg.Auf den dritten Platz hat sich Johannes Blem vorgearbeitet.Alle anderen Teilnehmer sind noch gut im Rennen und haben durchaus noch eine Chance auf einen vorderen Platz. Am nächsten Montag findet für die Anfängergruppe eine Theoriestunde statt,die Gruppe U 10 - U 16 spielt die siebte Runde des Vereinsturnier. Schachinteressierte Kinder sind jederzeit willkommen. (WR).

 

Nikolausblitzturnier

Beim Blitzschachturnier für den Monat Dezember siegte am Nikolaustag in der Gruppe U 10 - U 12 unangefochten Mario Weidner. Den zweiten Platz belegte Yannick Amend vor Maximillian Ostfalk.Platz 4 - 6 teilten sich Mark-Piliph Schimmele,Florian Wiener und Jonas Hemmerich. In der Gruppe U 14 - U 16 gewann Julian Schwab hauchdünn vor Florian Duda. Den dritten Platz konnte sich Julian Martin erobern.Auf Rang 4 konnte sich der jüngste Teilnehmer des Feldes,David Schwab,behaupten.Die Plätze 5 - 8 belegten Nico Cicolone,Markus Oehler,Albert Selimi und Nick Stübe.
Am nächsten Montag findet die Winterfeier der Schachjugend statt.Auf dem Programm stehen ein lustiges Schachturnier sowie diverse Überraschungen, außerdem werden die Vereins-T-Shirts ausgegeben.( bitte 12 Euro mitbringen)
Zu diesem Superspaß sind alle Mitglieder und Ehemalige herzlich eingeladen. (WR).

 

Adina Klein und Christina Neuberger gewinnen Schnellschachmeisterschaft

Bei der " 2. Ketscher Schnellschachmeisterschaft " der Schachjugend Ketsch gab es zwei Siegerinnen. Nach äußerst spannendem Verlauf landeten Adina Klein und Christina Neuberger ganz weit vorn.
Mit nur einem halben Punkt weniger belegte Marc.P. Schimmele den dritten Platz. Rang 4 und 5 teilten sich Mario Weidner und David Schwab. Dahinter rangierte ein breites Mittelfeld angeführt von Marcus Oehler,Lucas Reister,Julian Martin, Janik Hinsberger und Florian Wiener. Wegen der großen Resonanz muß die Schachgruppe U 10 - U 14 aufgeteilt werden.
Ab 15.11.04 gelten folgende Trainingszeiten :
Anfängergruppe 15.00 Uhr - 16.00 Uhr
U 10 - U 12 16.00 Uhr - 17.00 Uhr
U 14 - U 16 17.00 Uhr - 18.15 Uhr

 

22.10.2004: Schnellschachturnier zum Geburtstag

Mit einem großen Turnier feiert die Schachjugend Ketsch ihr zweijähriges Bestehen. Am 01.11.2004 findet um 10.00 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus die 2. Offene Ketscher Jugendschnellschachmeisterschaft statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Schachjugend Ketsch sowie Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in Ketsch. Gespielt und gewertet wird in folgenden Altersklassen: U10, U12 und U14. Auf die Sieger warten wertvolle Preise. Anmeldeschluss ist am Spieltag um 9.45 Uhr. Alle schachbegeisterten Schüler und Schülerinnen aus Ketsch sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Mitglieder der Schachjugend treffen sich am nächsten Montag zur gewohnten Zeit. Auf dem Spielplan steht die zweite Runde der derzeit laufenden Vereinsmeisterschaft im klassischen Schach. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

14.10.2004: Heiße Kämpfe beim Blitzschach

Mit einer Rekordbeteiligung wartete das Blitzturnier der Schachjugend Ketsch für den Monat Oktober auf. Zwanzig Kinder und Jugendliche kämpften um Punkte und Plätze. Dabei gab es einen sehr spannenden Zieleinlauf. Nach 6 Runden belegten Maximillian Ostfalk und Julian Schwab gemeinsam den ersten Platz. Rang 3-4 erreichten Dominik Lemmert und Florian Duda. Auf den Plätzen 5-7 folgten Mario Weidner, Julian Martin und Yannick Amend. Die weiteren Plätze belegten Lasse Herm, Lucas Reister, Nick Stübe, Marc P. Schimmele und Christina Neuberger. In der Gesamtwertung führt Julian Schwab vor Florian Duda, Mario Weidner und Julian Martin. Am nächsten Montag findet eine Theorieeinheit statt. Gäste sind jederzeit willkommen.

 

28.09.2004: Rekordbeteiligung beim Vereinsturnier

Mit Spannung erwarteten achtzehn Mitglieder der Schachjugend Ketsch die Auslosung zur ersten Runde des Vereinsturnier in der Altersklasse U10-U14. Danach ging es gleich um die ersten Punkte. Nach teilweise sehr heißen Kämpfen gab es folgende Ergebnisse: Florian Wiener - Adina Klein   0-1, Lasse Herm - Nick Stübe       1-0, Yannik Amend - Marc Stübe     1-0, Daniele Aiello - Julian Martin 0-1, David Schwab - Mario Weidner  1-0, Albert Selimi - Marcus Oehler 1-0, Florian Duda - B. Vasiharan    1-0, Lucas Reister - C.Neuberger   0-1. Schon in die zweite Runde des Vereinsturnier ging die Anfängergruppe. Hier kämpfen vierzehn Kinder um Titel und Punkte. An der Spitze liegen Chantal Berg, Mathias Lahres und Fabian Sontowski. Ganz knapp dahinter folgen Markus Braun, Benno Leitzke, Patrick Neuberger Rebecca Berg, Johannes Blem und Hendrik Eichhorn. Am kommenden Montag steht die Vorbereitung zum Königsdiplom bzw. Bauerndiplom auf dem Programm. Gäste sind jederzeit willkommen.

 

28.07.2004: Ein Trio an der Spitze

Mit einem Kuriosum endete die Problemschachmeisterschaft der Schachjugend Ketsch. Nach 35 Runden mit jeweils 4 Aufgaben pro Durchgang sowie einem Endrundenturnier mit nochmals 8 Aufgaben lagen drei Spieler punktgleich an der Spitze. Nach 148 zu lösenden Schachproblemen hatten Adina Klein, David Schwab und Martin Teichmann die Nase ganz vorn. Die drei Spitzenreiter konnten insgesamt 142 richtige Lösungen vorweisen. Eine ganz fantastische Leistung der drei Problemschachmeister. Ganz knapp hinter dem Spitzentrio landete Julian Schwab auf dem vierten Platz. Den fünften Platz eroberte sich Florian Duda vor Lasse Herm, Albert Selimi, Julian Martin, Mario Weidner, Nick Stübe, Mark Stübe und Markus Oehler. Allen Teilnehmern gebührt ein Sonderlob dafür, dass sie so ein Turnier über einen Zeitraum von fast einem Jahr durchgespielt haben. Sicherlich hat sich durch dieses Turnier die Qualität ihres Schachspiels enorm verbessert. Eine Simultanvorstellung gab der Jugendspieler Martin Teichmann am vergangenen Montag für zwölf Teilnehmer der Anfängergruppe. Dabei konnte er elf Partien für sich entscheiden, ein unentschieden erreichte mit einer sehr starken Leistung Chantal Berg. Für die allerjüngsten Spieler der Schachjugend Ketsch war dies ein erster Test ihr erlerntes Wissen in der Praxis zu überprüfen. Ganz sportlich betätigt sich die Schachjugend am Donnerstag den 29.07.04 um 17.00 Uhr. Auf dem Rasenplatz Ecke Berliner / Gartenstraße trifft man sich zum Fußballspiel. Zu dieser Gaudi sind alle Aktiven des Schachclubs, die Mitglieder der Schachjugend sowie deren Eltern recht herzlich eingeladen. WR/SE.

 

22.07.2004: Turmdiplom souverän gemeistert

Eine klasse Leistung zeigten achtzehn Mitglieder der Schachjugend Ketsch bei der Prüfung zum Turmdiplom. Nach mehrwöchiger intensiver Vorbereitung bestanden alle Schachschüler diese zweite offizielle Prüfung des Deutschen Schachbunds. Hatte im letzten Jahr der größte Teil der Schüler und Schülerinnen schon erfolgreich das Bauerdiplom bestanden, überzeugten nun alle bei der Prüfung zum Turmdiplom. Cool und souverän holten sich die " Alten Schachhasen " Markus Oehler, Julian Martin, Björn Vasiharan, Nick Stübe, Martin Teichmann, Adina Klein, Julian Schwab, Albert Selimi, David Nagy, Florian Duda, Lasse Herm, David Schwab und Mario Weidner das begehrte Diplom. Doppelt erfolgreich waren Lukas Reister, Yannick Amend, Dominik Lemmert, Florian Wiener und Daniele Aiello. Da sie erst in diesem Jahr zur Schachjugend kamen, holten sie sich neben dem Turmdiplom auch noch das Bauerndiplom. Erwähnenswert noch das hervorragende Abschneiden von Jannik Hinsberger, der als Mitglied der Anfängergruppe das Bauerndiplom erringen konnte. Mit der Verleihung der Turmdiplome, sowie der Siegerehrung zu den anderen Wettbewerben, anlässlich des Grillfest im Holzkistel am Anglersee am 16.07.2004, ehrte der Schachclub seine erfolgreichen jungen Schachspieler. Zahlreiche Jugendspieler waren mit ihren Eltern bei diesem Fest versammelt und feierten ihre Erfolge. Bei einem schmackhaften Büffet, heißen Würsten und kühlen Getränken verbrachte man in wunderschöner Umgebung einen gemütlichen Nachmittag.

 

12.07.2004: Gleichstand an der Spitze

Zwei Sieger gab es bei der Meisterschaft im klassischen Schach in der Gruppe U10 der Schachjugend Ketsch. Adina Klein und Yannick Amend teilten sich den begehrten Titel. Da beide im abgelaufenen Turnier zweimal gegeneinander unentschieden spielten, verzichtete man auf einen Entscheidungskampf. Mit Yannick  Amend und Adina Klein stehen nach einem spannenden Turnier zwei würdige Meister auf dem Siegespodest. Gemeinsam auf dem dritten Platz landeten Mario Weidner und David Schwab. Ein sehr schöner Erfolg für die jungen Talente. Fünfter in diesem guten Feld wurde Lasse Herm. Die weiteren Plätze belegten Dominik Lemmert, Daniele Aiello und Florian Wiener, die allerdings erst spät in das laufende Turnier einstiegen, und somit nicht alle Partien absolvieren konnten. Die gezeigten Leistungen waren aber hervorragend und lassen für die Zukunft einiges erwarten. Die Siegerehrung findet im Rahmen des Grillfestes am Freitag, den 16.07.2004 von 17.00-19:00 Uhr im Holzkistel am Anglersee statt. Alle Jugendspieler sind mit ihren Eltern recht herzlich eingeladen.

 

28.06.2004: Kampf um die Krone

In die alles entscheidende Phase geht das Vereinsturnier der Schachjugend Ketsch. In der Begegnung Adina Klein - Yannick Amend wird der Dorfmeister der Gruppe U10 ermittelt. Völlig offen ist der Kampf um Platz 3. Hier wird in den folgenden Partien die Entscheidung fallen: Mario Weidner - David Schwab, Lasse Herm - Dominik Lemmert, Daniele Aiello - Florian Wiener. In der Gruppe U12-U14 kommt es zu dem mit Spannung erwartetem Entscheidungskampf um Platz 1 zwischen Julian Schwab und Florian Duda. Um eine gute Platzierung geht es noch in folgenden Partien: Marc Stübe - Lukas Reister und David Nagy gegen Albert Selimi. Zu dieser letzten Runde des Vereinsturniers bittet die Turnierleitung um zahlreiches  und pünktliches Erscheinen. WR/SE.

 

23.06.2004: Zweikampf geht weiter

Immer noch keine Vorentscheidung ist bei der Problemschachmeisterschaft der Schachjugend Ketsch gefallen. Nach 32 Runden liegen David Schwab und Adina Klein gemeinsam an der Spitze. Nicht locker lassen die Verfolger Julian Schwab und Martin Teichmann, die ganz knapp hinter dem führenden Duo liegen. Da dieses Jahr die Problemschachmeisterschaft mit einem Turnier abgeschlossen wird, hat auch noch die breite Verfolgerschar, angeführt von F. Duda, J. Martin, L. Herm und A. Selimi, durchaus  eine Chance auf einen der vorderen Plätze. Am letzten Trainingstag standen die letzten Vorbereitungen zum Turmdiplom auf dem Programm. Zahlreiche Kinder kontrollierten nochmals ihr Schachwissen für die am Montag, den 28.06.2004 stattfindenden Prüfung. Zu dieser nach dem Bauerndiplom zweiten offiziellen Prüfung des Deutschen Schachbunds sind schachkundige Kinder, auch wenn sie nicht dem Schachclub angehören, recht herzlich eingeladen. WR/SE.

 

14.06.2004: Krimi um Platz 1

Punktgleich mit jeweils 10 Punkten beendeten Florian Duda und Julian Schwab das Vereinsturnier der Gruppe U12-U14. Somit kommt es zu einem mit Spannung erwarteten Stichkampf. Man darf gespannt sein, wer sich mit dem Titel Ketscher Jugendschachmeister U12-U14 schmücken darf. Da noch einige Nachholpartien zu absolvieren sind, wird die endgültige Platzierung der anderen Teilnehmer erst am letzten Spieltag ermittelt. In der Gruppe U10 wurde die Entscheidung um den Titel nochmals vertagt. In Frage kommen nur noch Adina Klein und Yannick Amend, die in der nächsten Runde aufeinander treffen. Die besten Karten Platz 3 zu erreichen, hat der jüngste Teilnehmer des Feldes David Schwab. Für die anderen geht es noch um eine gute Platzierung, um sich für die im Spätjahr stattfindenden Mannschaftsmeisterschaften zu qualifizieren. Am nächsten Trainingstag (immer Montags 16.00-18.15 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus) findet die letzte Vorbereitungseinheit zur Prüfung zum Turmdiplom statt. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. WR/SE.

 

28.05.2004: 3-tägiges Pfingstcamp über die Bühne gebracht

Drei Tage "Schach satt" für zahlreiche Kinder beim Pfingstturnier des Schachclubs Ketsch im Ferdinand-Schmid-Haus. Zahlreiche Aktivitäten, sowie das Turnier im klassischen Schach, standen auf dem Programm. Viel Spaß bereitete dabei ein Schach Gaudi-Turnier bei dem es viel zu lachen gab. Neben Blitz- und Problemschachturnieren gab der erste Vorstand des Schachclubs Dr. J. Sessler eine äußerst lehrreiche Stunde zum Thema Bauernendspiele. Höhepunkt war ohne Zweifel das 6-Runden Turnier das in der Altersklasse U 14 Julian Schwab ganz überlegen vor den punktgleichen Florian Duda und Martin Teichmann gewann. In der Gruppe U 12 siegte mit sehr schönem Spiel Maximilian Ostfalk vor Albert Selimi, Julian Martin und David Nagy. Den Turniersieg bei den jüngsten Schachspielern (U10) holte sich ganz souverän Adina Klein. Gemeinsam auf Platz 2 landeten David Schwab und Mark P. Schimmele. Die weiteren Plätze belegten Mario Weidner, Lasse Herm und Florian Gaa. Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung. Dank der großzügigen Spende des Sport- und Modehauses Faulhaber (Pokale) sowie der Buchhandlung Klein (Gutscheine) konnten alle Teilnehmer mit schönen Preisen nach Hause gehen. Ein großes Lob geht noch an die Helfer in der Küche (A.Schwab, Fam. Klein, Bauernladen Schwab) die den Kindern täglich ein sehr schmackhaftes Mittagsessen servierten. Die Verantwortlichen des Schachclubs Ketsch sowie alle Teilnehmer waren sich einig das Pfingstturnier zu einer festen Einrichtung zu machen. WR/SE.

 

26.05.2004: Aufgalopp zum Pfingstturnier

Zahlreiche Mädchen und Jungen trafen sich am letzten Montag zum Auftakt des 2.Pfingstturniers des Schachclubs Ketsch im Ferdinand-Schmid-Haus. Nach der Begrüßung erfolgte die mit Spannung erwartete Auslosung der ersten Runde. Zum Auftakt gab es gleich eine Spitzenpaarung. Mit Martin Teichmann und Julian Schwab trafen gleich zwei Turnierfavoriten aufeinander. Nach hartem Kampf konnte Julian Schwab mit einer wunderschönen Kombination die Partie erfolgreich beenden. Startsiege erzielten noch Maximilian Ostfalk, Florian Duda, David Nagy und Adina Klein. David Schwab und Mark P. Schimmele spielten remis. In der zweiten Runde setzten sich mit weiteren Siegen M. Ostfalk, F. Duda, und J. Schwab an die Spitze. Spannung garantiert ein breites Verfolgerfeld die allesamt schon einen Punkt auf ihrem Konto haben. Viel Spaß hatte man beim Tandemturnier. Die Formation Schwab J./ Teichmann siegte vor Selimi / Duda. Gemeinsam den dritten Platz belegten Herm / Nagy und Schimmele / Martin. Auf den weiteren Plätzen folgten Weidner/Schwab D. sowie Ostfalk / Gaa. Dank der großzügigen Spende des Bauernladens Schwab konnten die Kinder in der Mittagspause bei leckeren Würstchen neue Kräfte sammeln. Über den weiteren Turnierverlauf werden wir noch berichten. WR/SE.

 

22.05.2004: Schachjugend Ketsch: " Ein Duo an der Spitze "

In die entscheidende Phase geht das Vereinsturnier der Schachjugend. In der Gruppe U12 - U14 liegen Florian Duda und Julian Schwab punktgleich an der Spitze. Unter diesen beiden Spielern wird der Titel wohl ausgemacht werden. Vollkommen offen ist das Rennen um den dritten Platz. Beste Chancen haben noch Martin Teichmann, Julian Martin und Lucas Reister. Sollten sie ihre Nachholpartien erfolgreich beenden, können auch noch Mark Stübe, David Nagy und Nick Stübe eine Platzierung im vorderen Tabellendrittel erreichen. In der Gruppe U10 führt Adina Klein vor Yannick Amend. Gute Aussichten, die Führenden einzuholen, haben Lasse Herm und David Schwab. Ein spannendes Finale ist zu erwarten. Für das Pfingstturnier sind noch wenige Plätze frei. Schachkundige Kinder können
sich noch bis Montag 24.05.04 9.30 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus anmelden. WR/SE.

 

11.05.2004: Schachjugend Ketsch: "Heiße Endphase"

Bei der wöchentlich stattfindenden Problemschachmeisterschaft geht es in eine heiße Endphase. Nach 30 Runden ,mit jeweils vier zu lösenden Schachaufgaben, führen gemeinsam Adina Klein und David Schwab. Ganz knapp dahinter liegen Martin Teichmann und Julian Schwab. Unter diesen vier Spielern wird der Titel wohl ausgemacht werden. Noch stehen 5 Runden sowie das erstmals stattfindende Endturnier aus. Bei diesem Turnier kann sich der ein oder andere Verfolger, bei entsprechender Leistung, noch nach vorne schieben. Auf jeden Fall darf man gespannt sein wer sich mit dem Titel „Ketscher Problemschachmeister“ schmücken darf. Regen Zuspruch fand die Vorbereitung zum Turmdiplom die am letzten Montag angeboten wurde. Zahlreiche Teilnehmer bereiteten sich intensiv auf diese zweite offizielle Prüfung des Deutschen Schachbund vor. Interessierte und schachkundige Kinder, auch wenn sie nicht Mitglied im Schachclub sind, können jederzeit an den weiteren Übungen teilnehmen. Die Prüfung findet am 28.06.04 statt. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen zu Pfingstturnier.( 24.05-26.05.04). Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitte unbedingt den Meldeschluss (17.05.04) beachten. Zu der am nächsten Montag stattfindenden 8 Runde des Vereinsturnier sind alle Mitglieder der Schachjugend herzlich eingeladen. (WR/SE).

 

Rosenmontag, 23.02.2004: Närrische Jugendschachstunde

Schach einmal ganz anders erlebten zahlreiche Kinder am Rosenmontag im Ferdinand-Schmid-Haus. Zu einem närrischen Schachturnier hatte der Schachclub Ketsch eingeladen. Dabei wurden die Regeln des Schachspiels kräftig auf den Kopf gestellt. Mit viel Spaß wurde Räuberschach, Monsterschach und zahlreiche andere Schacharten gespielt. Jede Runde barg eine neue Überraschung und wurde mit großem Hallo begrüßt. Ein Spektakel das allen Teilnehmern viel Freude machte. Etwas ernster war es einen Tag zuvor. Die Badische Mädchenmeisterin U18 Anna Hauser war zu Gast bei einer Simultanvorstellung. Nach einem kurzen Begrüßungstalk spielte sie an zehn Brettern gegen die Ketscher Schachjugend. Nach mehr als zweistündigem Kampf konnte Anna Hauser knapp gegen den Ketscher Nachwuchs gewinnen. Für Ketsch waren erfolgreich: Florian Duda, Julian Martin, Martin Teichmann und Ben-Ali Heidarnezhad. Die badische Meisterin zeigte sich von der Leistung der Ketscher Nachwuchsspieler sehr beeindruckt. Nach den Winterferien steht das Blitzturnier für den Monat März auf dem Programm. Schachinteressierte Kinder sind jederzeit willkommen (WR/SE, 24.02.2004).

 

Schachjugend spielt am 22.02.04 gegen die badische Mädchenmeisterin

Im Rahmen der "Schachmatinee am Sonntag" ist es den Verantwortlichen des Schachclubs Ketsch gelungen, die mehrfache Badische Mädchenmeisterin Anna Hauser zu einer Simultanvorstellung zu engagieren. Für die jungen Ketscher Schachspieler bietet sich die einmalige Gelegenheit, ihre schachlichen Kräfte mit der badischen Spitzenspielerin zu messen. Anna Hauser, die zur Zeit sehr erfolgreich beim SF-Walldorf in der zweiten Damenbundesliga spielt, kann in jungen Jahren schon auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Neben dem mehrfachen Gewinn der Badischen-Mädchenmeisterschaft hat sie schon des öfteren die Bezirks- und Badische Blitzmeisterschaft in ihrer Altersklasse gewonnen. In diesem Jahr wird sie sogar bei der Deutschen-Mädchenmeisterschaft teilnehmen. Darüber hinaus stehen noch zahlreiche Erfolge in badischen Auswahlmannschaften und diversen Turnieren zu Buche. Des weiteren trainiert sie noch die Schachjugend bei ihrem Heimatverein SC-Lindenhof und hat vor ein paar Wochen den C-Trainerschein des Deutschen Schachbundes erfolgreich erworben. Zu dieser sehr interessanten Veranstaltung, die am Sonntag, den 22.02.04 um 10.00 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus stattfindet, sind alle schachbegeisterten Schüler recht herzlich eingeladen. Lustig wird es am Rosenmontag (23.02.04). Um 17.00 Uhr steht das "Verrückte Faschingsblitzturnier" auf dem Programm. Wer einmal Schach ganz anders erleben und spielen will ist jederzeit willkommen. WR/SE, 17.02.2004.

 

Notizen vom Jugendschach (vom 11.02.2004)

Beim Februar-Blitzschachturnier gab es nach spannenden Kämpfen in der Gruppe U 12-U 16 folgende Ergebnisse: Sieger wurde Ben-Ali Heidarnezhad. Den zweiten Platz belegte Martin Teichmann. Rang 3 und 4 belegten gemeinsam Florian Duda und Julian Schwab. Mit nur einem halben Punkt Abstand folgten Albert Selimi, Mathias Wolf und Thomas Reister. Hart um die Plätze wurde in der Gruppe U 10 gerungen. Am Ende landeten Lasse Herm, David Schwab, Mario Weidner und Yannick Amend gemeinsam auf Platz 1 bis 4. Ganz knapp dahinter folgten Adina Klein und Dominik Lämert. Eine ehrenvolle Berufung in die Bezirksauswahlmannschaft bekam der Jugendspieler Ben-Ali Heidarnezhad. Bei der Bezirksblitzmeisterschaft konnte der zur Zeit in großer Form spielende Ketscher den Bezirk Mannheim erfolgreich vertreten. Der Monat Februar bietet der Schachjugend noch zwei sehr spannende Ereignisse: Sonntag, den 22.02 04  10.00 Uhr Simultanvorstellung mit der mehrfachen Badischen Mädchenmeisterin und Bundesligaspielerin Anna Hauser. Montag, den 23.02.04  17.00 Uhr "Das verrückte Faschingsblitzturnier". Beide Veranstaltungen finden im Ferdinand-Schmid Haus statt. Schachbegeisterte Ketscher Schüler und Schülerinnen sind herzlich eingeladen (WR/SE, 11.02.2004).

 

26.01.2004: Schachjugend Ketsch: "Probleme cool gelöst"

Weiterhin sehr spannend verläuft das wöchentlich stattfindende Problemschachturnier der Schachjugend. Nach 15 Runden gibt es folgenden Tabellenstand. An der Spitze liegt Vorjahressiegerin Verena Bierbaum. Zusammen mit Martin Teichmann führt der jüngste Teilnehmer des Turniers, David Schwab, die Verfolgermeute an. Noch sehr gut im Rennen liegen Ben-Ali Heidarnezhad, Adina Klein und Julian Schwab. Mit etwas Abstand, aber noch lange nicht abgeschlagen, folgen Lasse Herm, Florian Duda, Albert Selimi und Mathias Wolf. Da noch über 20 Runden zu spielen sind ist die Chance ganz vorne zu landen für jeden gegeben. Einen Prima Einstand als CO-Trainer lieferte Ben Ali Heidarnezhad beim letzten Theorietraining. In Zusammenarbeit mit Jugendtrainer W. Ries zeigte er den zahlreichen Jugendlichen eine sehr lehrreiche und fundierte Einführung in die Italienische Partie. Am nächsten Montag steht eine weitere Theorieeinheit zur Italienischen Partie auf dem Programm. Schachinteressierte Schüler und Schülerinnen sind jederzeit willkommen. WR/SE, 26.01.04.

 

Schachjugend Ketsch: Voller Tatendrang ins neue Jahr!

Gut erholt und voller Tatendrang trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schachjugend zum ersten Training nach den Winterferien. Auf dem Programm stand das Blitzturnier für den Monat Januar. Dabei gab es folgende Ergebnisse: In der Gruppe U 10 siegte Yannick Amend vor den drei punktgleichen Verfolgern Mario Weidner, David Schwab und Lasse Herm. Sieger in der Gruppe U 12-U 16 wurde Ben-Ali Heidarnezhad, der den Angriffen des zweitplatzierten Martin Teichmann ganz knapp standhalten konnte. Den dritten Platz eroberte sich Florian Duda vor Julian Schwab und Verena Bierbaum. Keine langen Ferien gab es dagegen für Adina Klein. Die Bezirksmeisterin spielte ihre erste Badische Meisterschaft. Nach einem sehr guten Start hatte Adina viel Pech. Geschwächt durch einen Infekt konnte sie die letzten Runden nur noch mit halber Kraft spielen. Der erkämpfte vierte Platz im Mädchenturnier U 10 ist trotz alledem ein sehr schöner Erfolg. Zahlreiche Jugendspieler sowie Mitglieder der ersten und zweiten Mannschaft trafen sich am Sonntag zur Schachmatinee im Ferdinand-Schmid-Haus. Das Thema lautete "Schachwunderkinder". Das Leben und schachliche Wirken von S. Reshewski stand dabei im Mittelpunkt. Die Zuhörer erfuhren dabei allerlei Wissenswertes über das Schachwunderkind und waren begeistert von einer vorgeführten wunderschönen zehnzügigen Mattkombination von S.Reshewski. Beim anschließenden Trainingsturnier sowie dem obligatorischen "Blitz" hatten alle Anwesenden ihren Spaß. Die nächste "Schachmatinee am Sonntag" findet am 22.02.04  10.00 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus statt. Dabei wird die  badische Mädchenmeisterin U16 Anna Hauser eine Simultanvorstellung an 18 Brettern geben. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Das Training der Schachjugend findet zu den üblichen Zeiten statt (WR/SE).

 

04.01.2004: Räuberschach macht allen Spaß

Ein Blitzschachturnier der besonderen Art erlebten zahlreiche Mitglieder der Schachjugend Ketsch im Rahmen ihrer Winterfeier. Dabei wurde Schach einmal ganz anders präsentiert und gespielt. Viele lustige und verrückte Schachspiele (Räuberschach, Monsterschach, Protestschach usw.) standen auf dem Programm. Den über zwanzig Mädchen und Jungen machte das Spektakel riesigen Spaß. Eine Wiederholung dieser Gaudi an Fasching steht jetzt schon fest. Ebenfalls ihr Vergnügen hatten die Kinder der Anfängergruppe. Ein äußerst spannendes und unterhaltsames Schachquiz bereitete allen Teilnehmern sehr viel Vergnügen. Von den "Strapazen" dieses Schachturniers konnten sich die Kinder bei kühlen Getränken und leckeren Lebkuchen erholen. Mit dieser gelungenen Winterfeier fand ein sehr schönes Schachjahr seinen Abschluss. Noch keine Schachferien machten dagegen vier Jugendspieler der Schachjugend, die beim Internationalen Open in Mannheim teilnahmen. Reinschnuppern, mitmachen, Erfahrung sammeln war die Devise von Julian Schwab, Ben-Ali Heidarnezhad, Florian Duda und Martin Teichmann. Dass in diesem äußerst starken Feld der ein oder andere Punkt erzielt werden konnte und die DWZ kräftig gesteigert wurde ist ein großer Erfolg für die jungen Ketscher Schachspieler. Für die Schachjugend beginnt am 12.01.04 wieder das Training. U 8-U 10  16.00 Uhr-17.00 Uhr, U 12-U 16  17.00 Uhr-18.15 Uhr. Die Anfängergruppe trifft sich erst am 19.01.04 um 15.20 Uhr. Zu der am 18.01.04  10.00 Uhr, im Ferdinand-Schmid Haus stattfindenden "Schachmatinee am Sonntag" lädt der Schachclub Ketsch alle schachbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen recht herzlich ein. Thema: "Schachwunderkinder". Der Eintritt ist frei. WR/SE, 04.01.2004.

 

14.12.2003 BJMM: Vor dem Ziel abgefangen

Einen halben Punkt mehr und die Überraschung wäre perfekt gewesen. Bei der am Sonntag stattgefundenen Bezirksmannschaftsmeisterschaft U 12 erreichte die zweite Mannschaft der Schachjugend Ketsch einen vierten Platz. Im letzten Spiel war man schon auf der Siegesstraße, durch eine kleine Unachtsamkeit verpasste man jedoch einen Platz auf dem Siegespodest. Trotz alledem kann die junge Mannschaft in der Besetzung Adina Klein, Lasse Herm, David Schwab und Mario Weidner mit dem Turnierverlauf zufrieden sein. Sehr schwer hatte es Ketsch 1, durch den kurzfristigen Ausfall der beiden Spitzenbretter reichte es am Ende nur zu Platz 5. Hervorragend dabei das Abschneiden von Lukas Reister, der aus vier Partien drei Punkte erreichen konnte. Noch besser machte es Yannick Amend der sensationell all seine vier Partien gewann. Zufriedenstellend auch die Leistung der übrigen Mannschaftskameraden Julian Martin, Nick Stübe sowie Markus Oehler. Spitzenklasse war das Team in der Cafeteria. Die Familien Klein, Herm, Weidner und Schwab trugen einen wesentlichen Teil zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. In den Pausen konnten sich die jungen Schachspieler sowie die zahlreichen Gäste bei selbstgebackenem Kuchen, Brezeln, heißen Bio-Würsten und kühlen Getränken von den Strapazen diese schweren Turniers erholen. Mit der Siegerehrung (Platz 1 Viernheim, Platz 2 Mannheim, Platz 3 Altlußheim ) durch den Bezirksjugendleiter M. Eisenhauer ging eine spannende und äußerst faire Meisterschaft zu Ende. (WR/SE).

 

Dezember Blitz mit prickelndem Finale

Spannende Kämpfe gab es beim Dezember-Blitzturnier der Schachjugend Ketsch. Fünfzehn Kinder kämpften in der Gruppe U12-U16 um den Sieg. So konnte der große Favorit Ben-Ali Heidarnezhad erst in der  Schlußrunde seinen Sieg unter Dach und Fach bringen. Mit nur einem halben Punkt Abstand folgte, mit einem sehr guten Spiel, der Überraschungszweite Lucas Reister. Dahinter platzierte sich die Verfolgerschar mit Marc Stübe, Martin Teichmann, Thomas Reister, Mathias Wolf und Julian Schwab. Etwas abgeschlagen aber immer noch mit positivem Punktekonto landeten Julian Martin, Verena Bierbaum, Albert Selimi, David Nagy und Florian Duda auf den weiteren Plätzen. In der Gruppe U10 siegte bei acht Teilnehmern ganz überlegen David Schwab vor Adina Klein, Mario Weidner und Yanik Amend. Am Sonntag den 14.12.03 findet um 10.00 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus die Bezirksjugendmannschaftsmeisterschaft U12 statt. Der Schachclub Ketsch, der mit zwei Mannschaften startet, lädt alle interessierten Gäste recht herzlich ein. Von den sicherlich spannenden Kämpfen können sich Aktive und Zuschauer in der extra eingerichteten Cafeteria erholen. Zu der am kommenden Montag stattfindenden Winterfeier der Schachjugend sind alle Aktive und Ehemalige recht herzlich eingeladen .Auf dem Programm stehen lustige Schachspiele - Schach einmal ganz anders, und Überraschungen. Anfängergruppe:15.20 Uhr-16.20 Uhr  U10/12/14/16 :17.00 Uhr-18.15 Uhr  (WR / SE).

Beim November Blitzturnier der Schachjugend siegte in der Gruppe U 10 David Schwab vor Mario Weidner. Lasse Herm und Neueinsteiger Yannik Amend belegten gemeinsam Platz 3 und 4 vor einer großen Verfolgerschar. Hervorragende Leistungen zeigten die Mitglieder der Schachjugend beim 5. Heilbronner Nikolaus Open. Ben-Ali Heidarnezhad (U16) belegte in der Gruppe U 16/18/20 als  einer der jüngsten Teilnehmer mit 4 Punkten aus 7.Partien einen respektablen Platz im vorderen Tabellendrittel. Sensationell die Platzierung von Florian Duda in der Gruppe U14. Bei 112 Teilnehmern konnte er sich mit 5.Punkten aus sieben Partien unter den ersten 20 platzieren. Ein schöner Erfolg für die jungen Ketscher Schachspieler, der für die Zukunft einiges erwarten lässt.

 

Schachjugend Ketsch: Tanz der Springer

Rege Beteiligung herrschte beim Blitzturnier für den Monat November bei der Schachjugend Ketsch. Zahlreiche Schüler und Schülerinnen kämpften um Punkte und Plätze. In der Gruppe U 10 konnte man wegen der großen Teilnahme noch nicht zu Ende spielen. Das Ergebnis wird nächste Woche bekanntgegeben. Gleich 3 Sieger gab es in der Gruppe U 12-U 16.Am Ende eines spannenden Turniers landeten Verena Bierbaum, Martin Teichmann und Ben-Ali Heidarnezhad punktgleich auf den Plätzen 1-3.Knapp dahinter rangierte Julian Schwab auf dem vierten Rang. Marc Stübe und David Nagy teilten sich Platz 5 und 6.Einen sehr guten siebten Platz belegte Neueinsteiger  Lucas Reister. Am nächsten Trainingstag steht die Vorbereitung zum Turmdiplom auf dem Programm. Schachinteressierte Schüler sind jederzeit willkommen.

 

Schachjugend Ketsch: Spannung pur ist angesagt

Parallel zu dem Vereinsturnier und dem Trainingsbetrieb läuft die Problemschachmeisterschaft der Schachjugend auf vollen Touren. Jede Woche müssen die jungen Schachspieler, als Hausarbeit, vier Schachprobleme lösen. Am Ende des Schachjahres findet dann zusätzlich ein Problemschachturnier statt. Aus dem Ergebnis beider Turniere wird dann der Ketscher Problemschachmeister ermittelt. Mit einer sehr guten Beteiligung ist man inzwischen bei der sechsten Runde angelangt. An der Spitze liegt, ohne Punktverlust, die Vorjahressiegerin Verena Bierbaum. Dahinter lauert eine breite Verfolgerschar angeführt von Albert Selimi, Martin Teichmann, Ben-Ali Heidarnezhad, David Schwab, Adina Klein, Mathias Wolf, Florian Duda, Lasse Herm, Julian Schwab und Julian Martin. Allesamt haben noch hervorragende Chancen auf die vorderen Plätze. Da die Punkteabstände sehr gering sind kann man mit einem spannenden Turnier rechnen. Am nächsten Montag findet für beide Gruppen das Blitzturnier für den Monat November statt. Schachbegeisterte Schüler sind jederzeit willkommen. WR/SE.

 

Rekordbesuch  beim Jugend-Blitzturnier am 27.10.2003

Überaus gut besucht war das Oktober-Blitzturnier der Schachjugend Ketsch. Mit mehr als 20 Teilnehmern konnte man eine Rekordteilnahme verbuchen. In der Gruppe U 10 siegte ganz überlegen Lasse Herm vor Adina Klein und Mario Weidner. Den vierten Platz konnte David Schwab erobern. Spannend bis zum Schluss war es in der Gruppe U 12/14/16.Am Ende lagen die Favoriten Julian Schwab und Ben-Ali Heidarnezhad gemeinsam auf Platz 1 und 2. Ganz knapp dahinter folgten  Martin Teichmann und Verena Bierbaum punktgleich auf Rang 3 und 4. Die große Verfolgerschar, allesamt mit positivem Punktekonto, wurde angeführt von David Nagy und Florian Duda. Mit einem halben Punkt Abstand folgten Thomas Reister, Albert Selimi, Björn Vasiharan, Mathias Wolf und Julian Martin. Nach den Herbstferien steht die 3. Runde des Vereinsturnier auf dem Programm. Schachkundige Kinder sind jederzeit willkommen.

 

SCHACHMATINEE AM SONNTAG, 28.09.2003

Die Schachmatinee findet einmal im Monat statt, immer sonntags von 10:00-12:00 im Ferdinand-Schmid-Haus. Beim obligatorischen Blitzen kann jeder nach Herzenslust spielen, außerdem besteht die Gelegenheit, sich beim Blitzen mit den Spielern der 1. und 2. Mannschaft zu messen. Als weiteres Highlight wird bei jeder Matinee eine berühmte Persönlichkeit sowie eine außergewöhnliche Partie der Schachgeschichte vorgestellt. Abgerundet wird das ganze mit Kuriositäten aus der Welt des Schachs, Gastdozenten zu bestimmten Themen, Problemschachwettbewerben, Kniffelschach, Humorvolles Schach usw. Der Schachclub Ketsch möchte mit diesem Angebot seinen jungen Schachspielern die besondere Bedeutung und Schönheit des Schachspiels zeigen.

 

Programm am 28.09.2003 Bobby Fischer, Schachgenie, stärkster Spieler aller Zeiten. Blitzturnier.

 

Schachbegeisterte Gäste sind willkommen! (WR / SE, 14.07.2003)

 

Aktuelles von der Jugend aus dem Jahre aus:  Aktuelles von der Jugend aus dem Jahre 2008 2008