Berichte und Aktuelles

 

Ehrenmitglied Karl Schmid verstorben

Mit Trauer und Betroffenheit vernahmen die Mitglieder des Schachclubs Ketsch die Nachricht vom Tod ihres Ehrenmitglied Karl Schmid. Schachfreund Karl Schmid der das Schach-ABC von seinem Vater erlernte, trat 1965 in den Verein und war ein äußerst angenehmer und zuverlässiger Mensch. In den 54 Jahren seiner Vereinszugehörigkeit begleitete er zahlreiche Ämter, so war er mehr als 40 Jahre Gerätewart und leitete ebenso lange die Skatabteilung. Sehr beliebt und gut besucht waren die von ihm organisierten Skatturniere die regelmäßig an Ostern und Weihnachten stattfanden. Onkel Karl, wie er liebevoll im Schachclub genannt wurde, zeigte, neben seiner Qualitäten beim Skatspiel, dass er auch das Spiel auf den 64 Feldern meisterhaft beherrschte. Als Stammspieler der zweiten Mannschaft war er ein zuverlässiger und erfolgreicher Punktesammler. Bei den Vereinsturnieren, die er selbstverständlich immer mitspielte, stellte er sein Können unter Beweis und konnte zahlreiche Podiumsplätze erreichen. Als Ersatzspieler der ersten Mannschaft war er mit einem Punktgewinn erfolgreich und verhalf damit zur Meisterschaft. Karl Schmid erhielt 2015 für 60 Jahre Mitgliedschaft im badischen Schachverband die goldene Treuenadel. Mit Karl Schmid verliert der Schachclub Ketsch einen Vereinsmenschen im positiven Sinn, Karl Schmid war die gute Seele des Schachclubs und wird seinen Mitgliedern in dankbarer Erinnerung bleiben.

WR 20. Januar 2019

 

Philipp Wadlinger immer stärker

In der dritten Runde des Chess-960 Turnier gab es eine faustdicke Überraschung. Bei der Spitzenpaarung konnte Philipp Wadlinger dem hohen Favoriten Martin Schrepp einen halben Punkt abknöpfen. Zeigte Wadlinger im letzten Verbandskampf schon eine sehr starke Leistung konnte er sich im Vergleich mit Martin Schrepp nochmals steigern und sich so in der Spitzengruppe etablieren.

Im zweiten Topspiel des Tages behielt Florian Schrepp recht glücklich die Oberhand über Heinz Sessler. Sessler der im Mittelspiel mit einigen sehr guten Zügen einen Figurengewinn erreichen konnte verspielte in hochgradiger Zeitnot seinen Vorteil und musste seinem Gegner noch den vollen Punkt überlassen. Routinier Walter Rohr setzte sich sicher gegen Kai Schäfer durch und Julius Malsam behielt die Oberhand über Hüsevin Yilldiz. Altmeister Max Diehm wurde bei seiner Niederlage gegen Karl Heinz Schleich klassisch ausgekontert. Da noch einige Partien der Runde 3 ausstehen ist die Tabelle noch nicht vollständig.

Am kommenden Freitag, den 25.01.18 findet das Blitzturnier für den Monat Januar statt. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus.

WR 20. Januar 2019

 

Blitzschachwertungsturnier

Am Freitag, den 25. Januar 2019, wird das erste Blitzschachwertungsturnier des Jahres ausgetragen.

Die Bedenkzeit beträgt 5 Minuten je Spieler und Spiel.

Bei diesem Turnier wird der Tagessieger ermittelt. Zusätzlich gibt es, abhängig vom Tagesergebnis, Wertungspunkte für die Jahreswertung der Blitz- und Schnellschachturniere 2019.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Daneben können gerne freie Spiele ausgetragen werden.

Spielbeginn ist um 20:00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus. Gäste sind herzlich willkommen.

TR 19. Januar 2019

 

Nachholpartien am 1. Februar 2019

Am Freitag, den 1. Februar 2019, sind die folgenden Nachholpartien angesetzt:

6. R. VT 2018/19: Marcel Herm - Florian Schrepp
6. R. VT 2018/19: Thomas Riewe - Yasin Öztürk
6. R. VT 2018/19: Julius Malsam - Werner Ries
6. R. VT 2018/19: Lukas Siegel - Gerhard Teichmann

3. R. Chess960 2018/19: Martin Herde - Ron Freudenberger

Bei Verhinderung hat die Information des Gegners und des Spielleiters zu erfolgen, sonst wird die Partie als verloren gewertet!!!

Daneben können freie Spiele ausgetragen werden.

HS / TR 19. Januar 2019

 

Vier Siege am Wochenende

Mit vier Mannschaftssiegen konnte der Schachclub Ketsch ein erfolgreiches Wochenende feiern.

Den Auftakt am Freitagabend machte das 4er Pokalteam, das ganz überraschend den Landesligisten aus Weinheim mit 2,5 : 1,5 bezwingen konnte. Für Ketsch gewannen Florian Schrepp und Yasin Öztürk. Am Spitzenbrett schaffte Marcel Herm den wichtigen halben Punkt zum Gesamtsieg.

In der vierten Runde der Verbandsspiele am Sonntag schaffte die erste Vertretung von Ketsch einen ungefährdeten 5 : 3 Sieg beim Schlusslicht SK Mannheim 2. Dabei gewannen für Ketsch Marcel Herm, Lorenz Blocher, Yasin Öztürk und Annette Schrepp. Unentschieden spielte Hans Peter Detter und Heinz Sessler.

Die zweite Ketscher Mannschaft verpasste nur hauchdünn die große Sensation. Gegen den hohen Favoriten aus Laudenbach musste man eine knappe 3,5 : 4,5 Niederlage hinnehmen. Werner Ries gelang am Spitzenbrett ein überraschender Sieg. Philipp Wadlinger schaffte gegen den um 600 Wertungspunkte besser stehenden Gegner eine Punkteteilung. Eine klasse Leistung zeigte Jugendspieler Julius Malsam sowie Thomas Riewe bei ihren Unentschieden gegen jeweils deutlich höher bewertete Gegner. Velimir Klepac und Marc Fugger teilten ebenfalls die Punkte mit ihren Kontrahenten.

Die dritte Mannschaft lies dem ersatzgeschwächten Team von Hockenheim 6 beim klaren 5 : 1 Sieg keine Chancen. Die Punkte für Ketsch holten Kai Schäfer an Brett 1 sowie Sebastian Schrepp, Karl Heinz Schleich und Lukas Siegel. Unentschieden spielten Ron Freudenberger und Martin Herde.

Das erfolgreiche Wochenende vervollständigte Ketsch 4. Beim 7,5 : 0,5 hatte Altlußheim 3 nichts zu bestellen. Für Ketsch erfolgreich waren: Leyla-Joelle Blaß 2, Julian Sessler 2, Lennart Rudel 2 sowie Christian Heiser 1,5.

Am kommenden Freitag, den 18.01.19 findet die dritte Runde des Chess-960 Turnier statt. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus.

WR / TR 13. Januar 2019

 

Ergebnisse der Nachholpartien vom 11. Januar 2019

Am Freitag, den 11. Januar 2019, wurden die folgenden Nachholpartien ausgetragen:

6. R. VT 2018/19: Kai Schäfer - Ron Freudenberger: 1 - 0
6. R. VT 2018/19: Siegfried Peisel - Karl-Heins Schleich: 0 - 1

2. R. Chess960 2018/19: Hüsevin Yildiz - Philipp Wadlinger: 0 - 1
2. R. Chess960 2018/19: Lukas Siegel - Julius Malsam: 0 - 1

HS / TR 12. Januar 2019

 

Erfolgsquartett bei Badischer Meisterschaft

Bei der Badischen U 25 Einzel-Meisterschaft 2019 feierte das Jugend-Quartett vom Schachclub Ketsch sehr schöne Erfolge. Marcel Herm, die Ketscher Nummer 1, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich, mit 6,5 Punkten aus sieben Runden, ganz souverän die Badischer Meisterschaft. Florian Schrepp verpasste Rang 2 nur wegen der minimal schlechteren Zweit-Wertung, der Student der Physik kann aber mit seinem Platz auf dem Treppchen sehr zufrieden sein. Yasin Öztürk musste in dem starken Feld mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen.

Die Überraschung schaffte Lukas Siegel, er spielte ein ganz starkes Turnier und konnte seine Wertungszahl um 92 Punkte steigern. Jugendtrainerin Annette Schrepp, die die Ketscher Jugendlichen betreute, zeigte sich mit den Ergebnissen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

Am kommenden Freitag, den 11.01.18 finden Nachholpartien zu den Vereinsturnieren statt. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr im Ferdinand Schmid Haus.

WR / TR 7. Januar 2019

 

Nachholpartien am 11. Januar 2019

Am Freitag, den 11. Januar 2019, sind die folgenden Nachholpartien angesetzt:

6. R. VT 2018/19: Kai Schäfer - Ron Freudenberger
6. R. VT 2018/19: Siegfried Peisel - Karl-Heins Schleich

2. R. Chess960 2018/19: Hüsevin Yildiz - Philipp Wadlinger
2. R. Chess960 2018/19: Lukas Siegel - Julius Malsam

Bei Verhinderung hat die Information des Gegners und des Spielleiters zu erfolgen, sonst wird die Partie als verloren gewertet!!!

Daneben können freie Spiele ausgetragen werden.

HS / TR 5. Januar 2019

 

 

 

Zu den Jahren:   Aktuelles 2017 2018   Aktuelles 2017 2017   Aktuelles 2016 2016   Aktuelles 2015 2015   Aktuelles 2014 2014   Aktuelles 2013 2013   Aktuelles 2012 2012   Aktuelles 2011 2011   Aktuelles 2010 2010   Aktuelles 2009 2009   Aktuelles 2008 2008   Aktuelles 2007 2007   Aktuelles 2006 2006